Fördermittelberatung

Gibt es staatliche Zuschüsse für meine Investitionen?

Es gibt zahlreiche Förderprogramme des Bundes und der Länder. Wir behalten für Sie den Überblick und beraten Sie von der Idee bis zur Auszahlung des Zuschusses.

1

Prüfung der Förderfähigkeit

Für die Inanspruchnahme von Förderprogrammen muss das Vorhaben im ersten Schriftt förderfähig sein. Eine erste Einschätzung dazu geben wir unverbindlich ab und geben Ihnen Hinweise, welche Voraussetzungen für eine Förderfähigkeit erfüllt sein müssen.

2

Antragsstellung

Im nächsten Schritt arbeiten wir mit Ihnen ein Konzept aus und stellen alle benötigten Unterlagen zusammen. Daraufhin stellen wir den Antrag und übernehmen ggf. aufkommende Rückfragen der Fördergeber bis der Zuwendungsbescheid erteilt und die Förderung bewilligt wurde.

3

Auszahlung des Zuschusses

Nach Abschluss des Projektes erstellen wir den Verwendungsnachweis. Damit wird die Umsetzung der Maßnahmen nachgewiesen. Hierzu stellen wir sämtliche Unterlagen zusammen und reichen diese beim Fördergeber ein. Unsere Zusammenarbeit ist erst abgeschlossen, wenn der Zuschuss auf Ihrem Konto eingegangen ist.

Welche Förderprogramme gibt es?

Der Bund und die Bundesländer stellen eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten zur Verfügung, um die CO2-Emissionen zu senken.

Im Rahmen des Programms „Bundesförderung der Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme“ werden umfassende Energieberatungen in Form eines Energieaudits nach DIN EN 16247, Energieberatungen für Nichtwohngebäude nach DIN V 18599 und Contracting-Orientierungsberatungen mit einem Zuschuss von bis zu 80 % des Honorars gefördert.

Auch die durchgeführten Effizienzmaßnahmen werden durch Förderprogramme unterstützt. Das BAFA gewährt Investitionszuschüsse von bis zu 55 % im Rahmen der Programme „Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft“, „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ und „Förderung von Kälte- und Klimaanlagen“ und die KfW gewährt zinsgünstige Darlehen.

Unternehmen, die in der landwirtschaftlichen Primärproduktion tätig sind, können vom „Bundesprogramm zur Förderung der Energieeffizienz und CO2-Einsparung in der Landwirtschaft und im Gartenbau“ der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) profitieren. Im Rahmen dieses Programms werden zum einen Energieberatungen gefördert. Zum anderen werden Investitionen, die die Energieeffizienz des Produktionsprozesses landwirtschaftlicher Primärerzeugnisse steigern, und der Neubau von Niedrigenergie-Gebäuden gefördert.

Zudem werden von den einzelnen Ländern umfangreiche Förderprogramme angeboten, die wir im Einzelfall prüfen.

Melden Sie sich bei uns!

Wir geben Ihnen eine unverbindliche erste Einschätzung zur Förderfähigkeit Ihres Vorhabens.

Kontakt